105 Jahre Musik in Schwaney

Großes Jubiläumskonzert im November
Zapfenstreich auf historischen Instrumenten

 


Spielmannszug beim Schützenfest im Jahr 1956

Im Jahr 2006 konnte das Gardemusikkorps
Schwaney wieder einen nicht ganz gewöhnlichen
Geburtstag feiern.

 

Die Musiker blickten auf 105 Jahre
Vereinsgeschichte zurück.

Aus dem einstigen Spielmannszug, der im Jahre
1901 gegründet wurde und mit einer Hand voll
Flötisten und Trommlern die Zuhörer auf den
örtlichen Festen begeisterte, ist ein stattlicher
Musikverein mit 53 aktiven Musikerinnen und
Musikern geworden.


Bereits aus dem Jahre 1973 stammt die rote Uniform, die zum Markenzeichen des Gardemusikkorps
Schwaney geworden ist. Die „Rotröcke“ werden bei vielen Auftritten und Veranstaltungen schon von
weitem erkannt.

1996 wurde die Uniform nochmals erneuert und entspricht seitdem der original Uniform der englischen
„Queens Guard“, der Hofgarde der Königin. Nur bei der Kopfbedeckung hatte man ein Einsehen; es
sind zwar keine Bärenfellmützen, die die Musiker auf ihren Köpfen tragen, trotzdem sammeln sich im
Sommer ganze Bäche unter den hohen Fellhüten.



Das Gardemusikkorps im Jahr 2001

 

Auch musikalisch hat sich in den 105 Jahren eine ganze Menge getan. Zu den Flöten und Trommeln kamen 1968 Fanfaren und aus dem reinen Spielmannszug wurde der Spielmanns- und Fanfarenzug Schwaney. Ende der 1970er Jahre wurden dann neben den Flöten und Fanfaren auch Ventilinstrumente, wie Trompeten, Tenorhörner, Posaunen und ein Bass angeschafft.
Heute präsentiert sich der Verein in der
sogenannten „Fanfare“- Besetzung.



Die Spielmannsflöten und Fanfaren sind abgeschafft und die Ventilinstrumente werden durch ein großes Holzregister, bestehend aus Saxophonen und Konzertflöten und durch Schlagzeug und Percussion unterstützt.

Wichtigste Aufgabe des Gardemusikkorps in den 105 Jahren war die Jugendarbeit.
Der Verein verstand und versteht es, durch gute Jugendarbeit und Ausbildung neue Musiker an den Verein zu binden und so zu einem leistungsstarken Klangkörper zu werden.



Beim Schützenfest in Schwaney vom 04.- 06. Juni 2006 hat das Gardemusikkorps Schwaney an seine Anfänge erinnert.
So wurde der Zapfenstreich auf historischen Vereinsinstrumenten aus dem Jahre 1901 gespielt.

Am 04. November 2006 wurde in der voll besetzten Schützenhalle Schwaney mit einem großen Jubiläumskonzert unter dem Motto "Weltreise",
der 105. Geburtstag ausgiebig gefeiert.

Julia Görmann und Detlef Schonlau mit den
historischen Instrumenten
 

 

Tuesday the 25th. Copyright Bundesschützen Garde Musikkoprs Schwaney